contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Tätigkeitsprofile


Ein Glossar über die Leistungen der Zimmerer- und Holzbaubetriebe

Das Leistungsspektrum des Zimmerer- und Holzbaugewerbes ist äußerst vielfältig und umfasst den gesamten Holzbau und Ausbau. Zum Tätigkeitsfeld der Unternehmen gehören die folgenden Bereiche:

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Allgemeiner Holzbau

Die Errichtung der Dachkonstruktion gehört zum breiten Leistungsspektrum der Zimmerer- und Holzbauunternehmen. Der Zimmererbetrieb entwickelt mit dem Architekten und Tragwerksplaner die Konstruktion und fertigt die Teile der Holzkonstruktion mit modernen Maschinen und Anlagen vor. Das Richten des Daches dauert nur 1 bis 2 Tage. Die anschließende Dachdeckung mit Ziegeln wird ebenfalls vom Holzbauunternehmen ausgeführt. Darüber hinaus sorgt der Zimmerermeister für den erforderlichen Wärmeschutz, Feuchteschutz, Schallschutz und Brandschutz. Zu den Leistungen gehören darüber hinaus Dachflächenfenster, Dacherker, Gaupen und Loggien.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Hausbau

Der Hausbau mit Holz bietet eine breite Palette der Gestaltung und der Konstruktion. Dabei eignen sich Holzbauweisen in hervorragender Weise für das Energie sparende, umweltfreundliche Bauen. Beim Bau eines Holzhauses ist der Zimmermeister für den gesamten Ablauf vom Rohbau über den trockenen Ausbau bis hin zur Treppe zuständig. Auch der Wärmeschutz wird vom Zimmererbetrieb ausgeführt. Darüber hinaus koordiniert der Zimmerermeister die Arbeit der anderen Gewerke und fungiert auf Wunsch als Komplettleister.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Geschosswohnungsbau

Der mehrgeschossige Wohnungsbau in Holzbauweise belegt, wie sich die Forderungen nach günstigen Kosten und hohem Wohnwert vereinbaren lassen. Als Pluspunkte bringt die Holzbauweise neben den architektonischen Möglichkeiten und der Wohnqualität insbesondere ihr ausgezeichnetes Ökoprofil ein. Zudem sprechen ökonomische Argumente wie z. B. die Kosten senkende hohe Vorfertigung für den Holzbau. Alle Forderungen des Schallschutzes und des Brandschutzes können im modernen Holzbau erfüllt werden.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Ausbau

Die Fachbetriebe des Zimmerer- und Holzbaugewerbes übernehmen den gesamten Ausbau an Boden, Wand und Decke. Ob es sich um Trennwände, Unter- und Akustikdecken, Wand- und Deckenbekleidungen, Trockenunterböden oder Holzfußböden handelt – der Zimmerermeister ist der richtige Ansprechpartner.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Dachausbau

Der „kostenlose Bauplatz“ auf dem Dach wird heute vielfach zur Wohnraumerweiterung genutzt. Der Ausbau eines vorhandenen Daches bedeutet dabei Werterhaltung und Wertschöpfung zugleich. Unterm Dach lassen sich z. B. Wohnzimmer, Arbeitsraum, Schlafraum, Kinderzimmer, Küche oder ein Bad unterbringen – sei es für die Familie oder für Mieter. Die Unternehmen des Holzbaugewerbes sind Spezialisten für den gesamten Dachausbau, angefangen von der Beratung über die Zusammenarbeit mit dem Architekten in der Planungsphase bis hin zur Ausführung. Sie realisieren auch die Treppe zum neuen Dachwohnbereich.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Aufstockung

Die Aufstockung eines Flachdachgebäudes mit einem Dachgeschoss bedeutet eine kostengünstige Erweiterung des Wohn- und Nutzraumes. Um die Zusatzlast für das vorhandene Bauwerk niedrig zu halten, errichten Holzbaubetriebe das Dachtragwerk aus Holz, das sich durch hohe Festigkeit bei geringem Gewicht auszeichnet. In der Vorfertigung und Ausführung bietet der Zimmerermeister sämtliche Arbeiten aus einer Hand zeit- und kostensparend an. Die Dämmung, der Ausbau und die Treppe kommen dabei vom Holzbaubetrieb, die übrigen Gewerke werden hinzugezogen.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Anbau

Beim Anbau in Holzbauweise ist der Zimmerermeister von Anfang an der Hauptpartner des Bauherrn. Er übernimmt die Werkplanung, Ablaufplanung, Vorfertigung und Ausführung sowie häufig auch die Koordination der übrigen beteiligten Gewerke. Viele Bauherren lassen sich den Anbau an ein bestehendes Gebäude als Komplettleistung anbieten, was günstige Kalkulation sowie rasche, reibungslose Abwicklung ermöglicht.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Trockenbau

Im Holzbau schließt sich der trockene Ausbau systemgerecht an den Rohbau an: Holzkonstruktion und Ausbauelemente lassen sich ideal verbinden. Die kurze Bauzeit, die Wirtschaftlichkeit und die Flexibilität zählen zu den Vorteilen des Trockenbaus. Unter anderem werden leichte Trennwände oder Deckenbekleidungen in Trockenbauweise ausgeführt.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Treppenbau

cutout of cut_out_asset_1431.jpg

Der Treppenbau gehört zur umfangreichen Leistungspalette des Zimmerer- und Holzbaugewerbes. Der Holzbaubetrieb berät den Bauherrn hinsichtlich der Gestaltung der Treppe, arbeitet den konkreten Werkplan aus, fertigt die Treppenteile in der Werkstatt vor und verbindet sie an Ort und Stelle zum Bauwerk Treppe.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard


Fassadenbau

Eine Holzfassade in Verbindung mit einer Wärmedämmung schützt das Gebäude und hilft Heizkosten zu sparen. Holzfassaden lassen sich individuell gestalten und haben eine lange Lebensdauer. Zudem erlaubt ihre Teilvorfertigung kurze Montagezeiten. Zimmerer- und Holzbaubetriebe sind Spezialisten für den Fassadenbau mit Holz.

contentmaker/standard/editor.tpl | standard


Modernisierung, Sanierung, Denkmalpflege

Die Erhaltung und Wertsteigerung bestehender Bauwerke gehört seit jeher zum Tätigkeitsfeld der Zimmerer- und Holzbaubetriebe. Bei der Modernisierung von Altbauten bietet das Holzbaugewerbe den gesamten Umbau und Ausbau sowie die energetische Aufrüstung von Gebäuden z.B. durch Wärmeschutz-Maßnahmen. Im Bereich der Denkmalpflege prüft der Zimmermeister historische Fachwerkgebäude, Dachtragwerke und Holzbalkendecken und schlägt geeignete Schritte zur Sanierung vor. Dabei ist es oberstes Prinzip, soviel wie möglich vom alten Bestand zu retten und das Gebäude schonend einer zeitgemäßen Nutzung zu öffnen.

contentmaker/standard/image/text.tpl | standard

Zweckbau, Ingenieurholzbau

Im Zweckbau und Ingenieurholzbau errichten Zimmererbetriebe Holzbauwerke für vielfältige Funktionen. Zum Leistungsspektrum gehört der Bau von Gewerbebauten und öffentlichen Bauten wie z.B. Verwaltungsgebäuden, Kultur- und Freizeitzentren, Schulen, Kindergärten, Sporthallen, Produktions- und Lagerhallen, landwirtschaftlichen Bauten, Brücken und Türmen. Je nach Aufgabe, architektonischer Absicht und technisch-ökonomischer Optimierung wird das Konstruktionssystem gewählt, wie z.B. Skelett- und Rahmenbausysteme für Verwaltungs- und Infrastrukturbauten oder weit gespannte Binderkonstruktionen, Flächen- und Raumtragwerke für Hallen und Großkomplexe.