19. Juni 2013

Firma Holzbau Mörmann qualifiziert sich als Vier-Sterne-Meisterhaft-Betrieb

Hauptgeschäftsführer Michael Hafner übergibt Meisterhaft-Urkunde


cutout of cut_out_asset_8805.jpg

Verbandsdirektor Michael Hafner (r.) überreichte Klaus und Isabell Mörmann die Vier-Sterne-Meisterhaft-Urkunde.

Im Rahmen der Kampagne Meisterhaft des deutschen Baugewerbes hat sich Firma Holzbau Mörmann in Baden-Baden durch besondere Fort- und Weiterbildungsleistungen für die Vier-Sterne-Kategorie qualifiziert. Michael Hafner, Verbandsdirektor der Bauwirtschaft Südbaden, überreichte dem Unternehmen die Urkunde am 18. Juni 2013 und gratulierte herzlich zu der neu erworbenen Qualifikation. „Am Meisterhaft-Zeichen können Bauherren noch leichter erkennen, dass sie es mit einem verlässlichen Meisterbetrieb zu tun haben, der qualitativ hervorragende Leistungen erbringt“, erläuterte Hafner.
Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Meisterhaft“ als deutschlandweite Werbekampagne und Qualitätsoffensive durch zahlreiche Landesverbände des deutschen Baugewerbes, darunter die Bauwirtschaft Südbaden. Diejenigen Mitgliedsbetriebe, welche sich an der Aktion beteiligen, bekommen ein entsprechendes Qualitätssiegel verliehen. Zur Erlangung des Qualitätssiegels müssen die Firmen kontinuierlich ein spezielles Qualifizierungs- und Zertifizierungsverfahren durchlaufen.
Insgesamt drei Qualitätsstufen werden Bauunternehmen jeweils unter bestimmten Eingangsvoraussetzungen angeboten: Die Drei-Sterne-Stufe wurde für diejenigen Betriebe konzipiert, die als Innungsmitglied einen Meistertitel oder eine vergleichbare Qualifikation haben und mit einem Vollhandwerk in die Handwerksrolle eingetragen sind. Diese Betriebe müssen sich einem regelmäßigen Qualifizierungsprozess stellen, der jährlich den Besuch von zwei Weiterbildungsveranstaltungen in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft oder Recht umfasst.
Um sich für die nächst höhere Qualitätsstufe, die Vier-Sterne-Klasse, zu qualifizieren, müssen Unternehmen weitere zertifizierte Fortbildungen, nämlich Seminare in den Themengebieten Arbeitssicherheit/Personal, Unternehmensführung/Recht, Marketing sowie Bautechnik, absolvieren.
Die Erlangung der höchsten Qualitätsstufe, der Fünf-Sterne-Klasse, setzt zusätzlich eine zertifizierte Qualifikation in den Bereichen Technik/Umwelt/Sicherheit und Unternehmensführung voraus. Für alle Qualitätsstufen gilt: Die Zertifizierung Bau - eine unabhängige Zertifizierungsstelle des deutschen Baugewerbes - überwacht die Einhaltung der Qualifizierungsvoraussetzungen.
Informationen zur Kampagne Meisterhaft sind bei der Verbandsgeschäftsstelle unter Tel. 0761 70302-60 oder -43 sowie im Internet unter www.meisterhaftbauen.de und www.meisterhaftbauen-bw.de abrufbar.